Die Arbeit als Suchgruppenhelfer bietet einen Einstieg in die Rettungshundearbeit auch ohne eigenen Hund.

Eine weitere spezialisierte Abteilung im BRH, der Fachbereich Grundlagenausbildung, stellt die Theorieausbildung der Hundeführer und Suchgruppenhelfer sicher.

Im Einsatz wird jedes Hundeführer/Hund-Team von mindestens einem Suchgruppenhelfer begleitet, der mit für die Sicherheit des Teams, den Funkverkehr und die Orientierung verantwortlich ist. Jeder Hundeführer ist auch als Suchgruppenhelfer ausgebildet.

Suchgruppenhelfer werden im Umgang mit Karte, Kompass und GPS, der Grundlage für eine sichere Orientierung im Gelände auch bei Dunkelheit, umfassend geschult. Kontinuierliche Ausbildung in Erster Hilfe bei Mensch und Hund wird sowie Kenntnisse über die Kommunikation per Funk, sowie Such- und Einsatztaktik vervollständigen die Grundlagenausbildung.